Impressum Kontakt  
 
 
   „ Z w i s c h e    G e b i r g  ´u n    R h e i´   e s c h    g u t    s e i ! “

Herzlich willkommen auf der Homepage der

NaturFreunde Ortsgruppe Hochstadt
Aktuelle Nachrichten, Termine

22.09.2017 - Freitagstreff

Am kommenden Freitag ist der Freitagstreff wieder wie gewohnt ab 19.30 Uhr geöffnet.
Dazu ergeht herzliche Einladung.

24.09.-30.09.2017 - Wanderwoche [NFH Wehrhalden]

In derZeit vom 24.09.2017 - 30.09.2017 findet die Wanderwoche vom Natufreundehaus Wehrhalden statt. Das Haus ist ein Selbstversorgerhaus.
Es liegt in heilklimatischer Höhenlage 1000 m im Quellgebiet der Murg. Gruß Robert

!! Ausflug ins Elsass entfällt !!

Beim Grillabend unserer Schneesportabteilung hatte ich mit Roland Wich, einem langjährigen Übungsleiter unserer Wintersportler vereinbart, dass wir am Sonntag, 8. Oktober eine Tagesfahrt ins Elsass machen, wo Roland mit seiner Familie wohnt. Er wollte ein Programm anbieten. Aus familiären Gründen hat Roland absagen müssen. Am 8. Oktober findet also keine Tagesfahrt statt.
NaturFreundejugend – jung.bunt.aktiv
08.-13. Oktober >> Städtefahrt Berlin für junge Menschen ab 16 Jahre

Info und Anfragen bei NaturFreundejugend Rhl.-Pfalz, Tel. 0621/ 624647 oder
mail@naturfreundejugend-rlp.de oder www.naturfreundejugend-rlp.de und auf der Facebookseite

14.10.2017 - Kräuter für die kalte Jahreszeit [NFH Frankenthal]

Zu diesem Thema bieten die NF-Frankenthal am Samstag, 14. Okt., 14.30 Uhr in ihrem NFH, Ziegelhofweg 6, einen Kurs mit der Kräuterpädagogin Sandra Koch an. (Frankenthal liegt näher als Oberstdorf oder Südtirol!)
Kosten: 10 € Anmeldung bei Ute Hey, Telefon 0621/665900 oder 015161709588

17.10.2017 - Rentnertreff

Es ergeht herzliche Einladung zum nächsten Rentnertreff am Dienstag, 17.10.2017.
Am 3.10. (Tag der Deutschen Einheit) fällt der Rentnertreff
aus.

Nachlese, Rückblick auf Veranstaltungen, Reiseberichte, ...
Trauben für Jubiläumswein geerntet!

Wie schon informiert, begeht die Hochstadter NaturFreunde-Ortsgruppe nächstes Jahr ihr 40-jähriges Jubiläum.
Einige zentrale Veranstaltungen stehen schon fest, wie die Jubiläumsveranstaltung im Gründungslokal „Zur Pfalz“ am 21.4. 2018, das Frühlingsfest im DGH am 5.5.2018 und das Landesmusikfest am 15.9.2018.

Nun hat unser Chormitglied Heinz Schweder angeboten, Trauben für einen Jubiläumswein zu lesen. Dies geschah bei blauem Himmel und Sonnenschein am Samstag, 16. September. 10 Chormitglieder und sogar der Gatte einer Sängerin schnitten mit großem Einsatz und natürlich auch Gesang die Trauben, die zum Jubiläumswein ausgebaut werden. Ein Name wird noch ausgewählt.

Wir sind gespannt auf den Jubiläumstropfen. Vielen Dank an die Familie Schweder für dieses Angebot.


Kräuterwanderung – eine besondere Veranstaltung!
Wir haben viel kennengelernt und möchten dies gern weitergeben. Deshalb dieser lange Bericht!

Sonntagmorgen, 27. August, ging es um 9.30 Uhr an Hermann’s Hütte los. Neun Personen und ein Vierbeiner begrüßten die aus Bad Dürkheim angereiste Kräuterpädagogin Sandra Koch. Sie machte uns auch gleich auf der Wiese vor Hermann’s Hütte aufmerksam auf: Spitzwegerich, lange, spitze Blätter mit Streifen auf der Rückseite und verwendbar bei Husten und Bronchitis. Sein Bruder Breitwegerich kann als Blasenpflaster (Blatt kneten und auflegen) eingesetzt werden und wirkt antibakteriell. Blüten sind essbar und schmecken nach Champignon.
Dann entdeckten wir das Wiesenlabkraut. Dessen Blüten sind lecker für Limonade. Bei der Begehung der Hohl fällt das große Vorkommen der Goldrute auf. Die ist, als Tee gewonnen, eine große Hilfe bei Gicht und Rheuma und wirkt gut als Nieren- und Blasentee. Rezept: Einen kleinen Zweig mit noch nicht ganz aufgeblühten Rispen mit kochendem Wasser übergießen.
Gleich nebenan steht der lilafarbene, wilde Dost, deutscher Oregano, ein Kraut zum Würzen. Auf unserer „Schritt- nach Schrittwanderung“ kamen wir zum Mutterwurz, auch Beifuß genannt, sehr geeignet für Gänsebraten und Frikadellen.
Außerdem wirkt Beifuß entkrampfend und unterstütz Leber und Galle. Bestandteil von Magenbitter. Der kleine Bruder vom Mutterwurz ist der Wermut. Weiter ging es zur Brennnessel, einer Heilpflanze, deren
Samen ein Vitalspender ist. Als Kräuterwasser sollen zwei Brennnesselzweige über Nacht ziehen gelassen werden. Dann fanden wir vereinzelt die weiße Taubennessel, nutzbar als Heilmittel bei entzündlichen Krankheiten, Lungenerkrankungen und in der Frauenheilkunde bei Blutarmut. Dann entdeckten wir das grüne Kraut der „Ewigkeit“, den Gundermann. Die Blätter sollen nur bei kalten Speisen eingesetzt werden. Sie schmecken leicht nach Minze und sind schmackhaft in Salaten und Quark. Der Gundermann hat antivirale und antibakterielle Wirkungen.
Dann entdeckte Frau Koch den Steinklee, der getrocknet wie Heu, in Kissen gefüllt, nach frischgemähter Wiese riecht und ein Wohlgefühl erzeugt, beruhigend für Geist und Seele. Dann stand da die Wilde Möhre. Sie ist die Stammform der heutigen Gartenmöhre, heilkundlich einsetzbar bei schlecht heilenden Wunden und harntreibend bei Blasen- und Nierensteinen. Als „Alleskönnerkraut“ zählt die weiße Wiesenschafgarbe, sie zeigt Kraft und Wirkung bei Kopf-, Bauchschmerzen und Menstruationsbeschwerden. Durch seine desinfizierende und blutstillende Wirkung nannte man es auch „Soldatenkraut“, in der Küche einsetzbar in Omeletts und Gemüsequiches.

Unsere Kräuterfachfrau hat uns in knapp zwei Stunden viel Wissens- und Nennenswertes über unsere Hochstadter Flora berichtet. Diese Wanderung war so interessant und erkenntnisreich, dass eine Fortsetzung folgen muss, da es noch Vieles in dieser wunderschönen Wildflora zu entdecken gibt. Großer Dank ging an Frau Koch, die uns am Ende der Kräuterexkursion aus den gesammelten Kräutern einen Magenbitter ansetzte, der zur Aufbewahrung und Behandlung an Anneliese Sutter übergeben wurde.
In etwa drei Monaten soll er im NFH verkostet werden!

(Leoni Reuther und Anneliese Sutter)


NaturFreundeHochstadt 2011
Rückblicke lesen hier klicken
NaturFreundeHochstadt 2012
Rückblicke lesen hier klicken
NaturFreundeHochstadt 2013
Rückblicke lesen hier klicken
NaturFreundeHochstadt 2014
Rückblicke lesen hier klicken
NaturFreundeHochstadt 2015
Rückblicke lesen hier klicken
NaturFreundeHochstadt 2016
Rückblicke lesen hier klicken

Informationen allgemein
Reservierung des Naturfreundehauses

Unter folgender Telefonnummer und Emailadresse werden Reservierungen
für das NF-Haus entgegengenommen:

Email: reservierung@naturfreunde-hochstadt.de

Telefon: 06347-9759795
Qualifizierung zum Stärkeberater

Wer sich in Gruppen bewegt, Gruppen leitet, immer wieder in Diskussionen bewegt, hat manchmal das Gefühl, dass er/sie sich nicht deutlich ausdrücken, sich nicht durchsetzen kann oder das Gefühl hat
nicht ernst genommen zu werden. In solchen Fällen mehr Stärke zeigen, Sicherheit in der Kommunikation und im öffentlichen Verhalten gewinnen – das wird einem/r in der Qualifizierung zum Stärkeberater/zur Stärkeberaterin vermittelt.
Die NaturFreunde Rheinland-Pfalz sind Partner in diesem Bundesprogramm und bilden interessierte Menschen in drei Wochenendseminaren aus. Wer Interesse hat, melde sich umgehend in der Landesgeschäftsstelle in Ludwigshafen an. Gern werden auch in einem persönlichen Gespräch oder Telefonat weitere Informationen zu dieser Qualifizierung gegeben.
Telefon 0621/523191 oder staerkenberater@naturfreunde-rlp.de;


E-bike Tankstelle

Dieses „rote Ding mit Scheunenhintergrund“ schimpft sich „e-bike Tankstelle“ und steht auf festem Sockel im Anwesen Hauptrasse 70.
Schon zur Einweihung (Fr. 11.11.) musste jedoch zweckfremd Strom abgezapft werden: der Glühwein zur Begrüßung der geladenen Gäste musste im Heizer auf Temperatur gebracht werden, um danach in der Runde seine Wirkung zuentfalten.
Seine eigentliche Bestimmung ist das Laden leerer Radlerbatterien, die er schon jetzt , aber vor allem ab der nächsten Frühjahrs- und Radfahrsaison, erfüllen soll. Gemeinde und die Vereine bedankten sich bei Frau Burg, der bei den Pfalzwerken für diesen Bereich zuständigen Ansprechpartnerin. Sie verwies vor allem auf das dichte Netz von ´Tankstellen´ an Radwegelinien, die mit den Pfalzwerken als Partner, in ganz Rheinland – Pfalz bisher installiert wurden.
Die dazu gehörigen RadwegeKarten hatte sie natürlich auch im Geschenkekoffer. Sie liegen im Naturfreunde Haus aus und kostenlos zu haben!

gez.K-h Sauter-D/im Vorstand
Sport bei den NaturFreunden

Dass wir hier bei uns eine sehr aktive Schneesportabteilung haben, mit 9 qualifizierten Übungsleiter/innen, dürfte bekannt sein. Auch dass Heinz Weinmann und Karlheinz Sauter-Dietrich – seit Jahren –
samstagnachmittags einen Nordic-Walking-Kurs anbieten.

Aber dass wir für weitere sportliche Aktivitäten wie Paddeln und Rudern, Bergsteigen und Klettern, Mountain-Biking usw. auf Bundesebene Kurse und Ausbildungslehrgänge anbieten, ist kaum bekannt. Seit Jahren hoffe ich, dass wir jemand finden, der/die bereit ist, die Ausbildung als Wanderleiter/in zu absolvieren. Der Verein gewährt finanzielle Unterstützung.
Das Ausbildungsprogramm liegt im Naturfreundehaus aus.

Natursport

Die NaturFreunde im Land, im Bund, bieten zahlreiche Natursportarten an. Wir in Hochstadt - Nordic-Walking und ein breites Wintersportangebot mit zahlreichen qualifizierten Übungsleitern im Ski alpin und Snowboard. Wer sich für Wandern, Bergsteigen, Kanusport usw. interessiert – wir sind die richtige Adresse! Wir sprechen gern mit Interessenten!
Neues Häuserverzeichnis

Die Broschüre Naturfreundehäuser ist als Neuauflage erschienen. Darin sind 400 Naturfreundehäuser in Deutschland mit ihren Kotaktadressen und Angeboten aufgelistet.
Naturfreundehäuser haben den Anspruch familienfreundlich und kostengünstig zu sein.
Auf zum Test!
Das Häuserverzeichnis kann freitagabends im NFH geholt werden.

Amtsblatt

mit Klick auf die Grafik oder den Link:

weitere Information, Termine und vieles mehr im Amtsblatt unserer Dorfgemeinde, ... Amtsblatt
Link auf das Amtsblatt
regelmäßige Termine
Freitagstreff

Das Naturfreundehaus ist jeden Freitag ab 19:30 Uhr geöffnet. Herzliche Einladung.
Auch in der Sommerzeit (außer an Feiertagen und Kerwefreitag)

Rentnertreff im Naturfreundehaus


Wir treffen uns alle 14 Tage Dienstags, ab 14:30 Uhr im NaturFreundeHaus.
Wir hoffen ihr kommt alle und bringt auch noch ein paar neue Gäste mit. Jeder Mann, jede Frau ab "60"
ist uns im Hause der NaturFreunde herzlich willkommen.
Kuchenspenden nehmen wir gerne entgegen.

(Euer Rentnertreffteam)

Nordic Walking - Willkommen

Heinz Weinmann und Karlheinz Sauter-Dietrich sind unsere beiden Übungsleiter bei Nordic Walking.
Lauftag ist der Samstag.
Treffpunkt: 14.30 Uhr am Sportgelände „BIRKENHAIN“ bei beiden Übungsleitern Nordic Walking.
Neuinteressierte, Anfänger*innen… sind immer herzlich willkommen.

Volleyball - Freizeitgruppe

unterm Dach der Naturfreunde. Seit Jahrzehnten treffen sich Anfänger und Fortgeschrittene aus der gesamten Verbandsgemeinde mittwochs um 20.00 Uhr für zwei Stunden im DGH.
Da kann jedermann/-frau hinzu und reinschnuppern.
Wir sind alters- und leistungsmäßig so was von unterschiedlich!
(Marlies Göllinger/ K-h Sauter-D.)

Chor der Naturfreunde

Chorprobe: jeden Donnerstag um 20:00 Uhr im NFH
Junge Familien / Kinder

Veranstaltungsplanung nach Wünschen - Kinderprojekttage in den Ferien
 
 

Naturfreunde Ortsgruppe Hochstadt
Hauptstraße 70
76879 Hochstadt
Telefon: +49 6347 982419